Complex23 Header

Nachrichten › Sa. 12.11. Einlass 20:30/Beginn 21:00 Lesung: „Ein Tag Hagel und immer was zu Essen da“


Ein_Tag_Hagel_complex23

Ein Tag Hagel und immer was zu essen da - Ein Rumänien-Tagebuch
Die große Show zum Buch.

Ein Muss für alle, die auf dem Weg der Selbstfindung ihr Glück bereits gefunden haben!

Ferdinand und Roland fuhren im Winter 2014/2015 mit einer Schrottkarre nach Rumänien, um dort 80 Tage mitten im Winter in einem 200-Häuser-Dorf über den jeweils anderen Tagebuch zu führen. Das Ergebnis dieser ungewöhnlichen Grenzerfahrung ist »Ein Tag Hagel und immer was zu essen da« (Ventil Verlag März 2016). Neben den Tagebüchern der beiden enthält diese wunderbare Chronik einer Freundschaft auch Kurzgeschichten, Gedichte, quasi ethnologische Skizzen über die Karpaten und weitere, teils gemeinsam verfasste Texte ohne näheren Gattungsbegriff sowie einen furios gescheiterten Briefwechsel mit Prince Charles (ja, der britische Nichtsnutz mit den Segelohren).

Aus den Texten, den Filmen und den Songs, die bei diesem achtzigtägigen Duo-Trip entstanden sind, haben die beiden ein multimediales Liveformat entwickelt, das einem das Herz erweicht und einem gleichzeitig glücklich macht, nicht sie sein müssen.

Ferdinand Führer und Roland van Oystern spielen seit über zehn Jahren gemeinsam in Bands, betreiben ein Indielabel und schreiben Artikel und Kurzgeschichten für Musik- und Literaturzeitschriften. 2014 waren sie mit ihrem ersten Schreibprojekt »Das Homestory Magazin« auf Lesetour durch Deutschland und erhielten für das Magazin den Rocco-Clein-Preis für Musikjournalismus. Das Magazin ist mittlerweile auch als Hörbuch bei Audiolith erschienen. Die beiden leben unter jeweils anderen Namen in Süddeutschland.

Kulturbeitrag 5,- EURO
gefördert von der Stadt Heilbronn



Geschrieben von Sandra am 09.11.16 - 22:29

Verwandte Links
Mehr zu diesem Thema:
daneben

Der meistgelesene Nachrichten zu diesem Thema:
Rizze Razze Eröffnung

/// Impressum Complex23 /// Powered by MediaSolutions